Alles, was du über pflanzliche Potenzmittel wissen musst

In unserer stressigen Zeit sind Erektionsstörungen zu einer weitverbreiteten Volkskrankheit geworden, auch wenn kaum jemand darüber spricht. Studien haben jedoch ergeben, dass ungefähr acht Millionen Männer in Deutschland von dieser Krankheit betroffen sind. Die Dunkelziffer liegt wahrscheinlich um ein Vielfaches höher. Auf Webseiten wie http://www.potenzmittel.info/category/pflanzliches-potenzmittel/ kannst du dich über die verschiedenen natürlichen Präparate erkundigen und so das für dich passende Heilmittel finden. Weiterlesen

Penis natürlich vergrößern

Wie kann der Penis natürlich vergrößert werden?

penis vergrössernDie Größe des eigenen Penis ist für jeden Mann ein Kriterium dessen er sich insgeheim sehr bewusst ist. Oft wird der eigene Penis als zu klein empfunden. Laut der Statistik liegt die Größe in Deutschland bei ca 14,5 cm im Durchschnitt.
Das ist etwas weniger als der Gesamteuropäische Schnitt.

Am besten schneidet in der Gesamtwertung Ungarn ab. Dort Zulande hat der durchschnittliche Mann eine Penislänge von 20 cm. Frankreich liegt dicht dahinter.
Abseits der Statistiken was als groß oder klein angesehen wird ist die Frage was groß oder klein ist sehr subjektiv.

Die Frage ist deshalb, ob es neben der operativen Methode, um den Penis natürlich vergößern zu können, noch weitere Methoden gibt, ein Resultat zu erzielen.

Drei Übungen um den Penis natürlich zu vergrößern

Diese Frage kann schon seit geraumer Zeit mit Ja beantwortet werden.
Um natürlich den Penis vergrößern zu können gibt es einige Methoden die sich bewert haben und die von verschiedenen Firmen vertrieben werden.

Neben einigen Produkten durch die der Umfang des Penis vergrößert werden kann, gibt es auch die Möglichkeit den Penis durch Training zu vergrößern.

Weiterlesen

mietmich.de

Mein erstes Mal als Domina

Heute war es endlich soweit und ich durfte das erste Mal zeigen, ob ich als Domina einen Mann verrückt machen und zufrieden stellen konnte. In den vergangenen Tagen hatte ich nicht nur meine Freundin in ihrem Domina Studio besucht und war bei ihr in die Lehre gegangen, sondern hatte mich auch mit aufregendem Spielzeug und heißen Klamotten ausgestattet.

Jetzt war ich endlich über www.mietmich.de gebucht worden und konnte meinen ersten Kunden befriedigen.
Vor meinem Spiegel zog ich mir meinen engen Latex Anzug an, schlüpfte in mörderisch hohe High Heels und packte all meine Utensilien ein. Zuletzt warf ich mir noch meinen Mantel über, damit ich auf dem Weg zum Hotel nicht schräg von irgendwelchen Passanten angeschaut wurde.

Weiterlesen

Stress mit dem Vermieter…

Wie alles begann

Wie Britta den Pachtvertrag signierte, war sie bereits von der Ausstrahlung ihres Vermieters eingenommen. Er hieß Pascal, war Anfang vierzig sowie gut gebaut. Sein spitzbübisches Lächeln wie auch die niedlichen Fältchen um die Augen, die dabei entstanden, gingen ihr in keinster Weise aus dem Denkapparat. Er wohnte im selben Haus als sie sowie ihre Bleibe war seine zweite Eigentumswohnung. Immer wenn selbige ihm dann begegnete, kokettierte selbige wie auch war happy, wenn selbige ansehnlich gekleidet war.Britta war sich keinesfalls gewiss, ob ihr aber sehr schöner Leib reichen könnte, um ihn zu bezaubern, jedoch schon lange zeigte er keine Neugierde an ihr.

Alles sollte sich verändern, als Britta ihren Arbeitsplatz verlor plus auf diese Weise in Mietrückstand geriet. Ehe selbige irgendwelchen Unmut wegen ihrer Residenz riskierte, beschloss sie, Pascal ihr Problem mitzuteilen. Eigentlich hatte sie es sich verschieden in ihrer Phantasie vorgestellt, wenn sie bei ihm klingeln würde. In ihrer Einbildung trug sie lediglich ein mickriges Kleidchen und verführte ihn nach Strich wie auch Faden. So aber musste sie kleinlaut bei ihm eingestehen, dass er auf seine Pacht warten müssen würde. Britta stieg die Stufen hinunter, atmete tief durch und fasste Tapferkeit. Selbige hatte willentlich einen kurzen Rock sowie das hübsche Top angezogen, das ihre Möpse betonte. Wie sie geklingelt hatte, hörte selbige zeitnah, als sich der Schlüssel im Schloss drehte, dann stand dieser Prachtmann vor ihr. Nach einer kurzen Wilkommenheißung bat Britta drum, kurz reinkommen zu dürfen. Pascal gewährte es ihr plus bald saßen sie in seiner Kochstube.

Weiterlesen

Meine persönliche Wichsanweisung

Als Domina bin ich immer sehr begehrt. Ich bin nicht immer nur bemüht, die Wünsche meiner Kunden zu erfüllen, ich ringe auch meine Ideen immer wieder ein. In den meisten Fällen möchte ich einfach austesten, wie weit ich gehen kann. Ich kann manchmal ganz schön pervers sein, aber das gehört wohl bei einer Domina dazu. Ich erzähle gerne von meinen Erlebnissen, weil nicht nur ich die verschiedensten Momente intensiv genossen habe, sondern auch meine Kunden.

Meine Sklaven machen, was ich ihnen befehle

Besonders beliebt bei meinen Sklaven ist meine persönliche Wichsanweisung. Diese findet nicht immer nur statt, wenn wir uns treffen, sondern auch telefonisch. Ich habe meine Sklaven so eingewiesen, dass sie mich immer anrufen, wenn sie richtig geil sind. Ich dulde, nicht, dass sie ohne meine Erlaubnis einen Orgasmus erleben. Dabei geht es mir nicht nur darum, dass sie nicht alleine wichsen dürfen, sie müssen mich auch um Erlaubnis fragen, wenn sie eine Bekanntschaft gemacht haben und ficken wollen. Ich beschränke sie sehr. Sie dürfen nicht einfach in irgendwelche Fotzen eindringen. Das geht erstens nur mit Gummi und erst dann, wenn ich es gestatte. Ich will immer Bescheid wissen. Wer meint, mich hintergehen zu können, der unterschätzt mich. Ich spüre sofort, wenn die sexuelle Spannung gesunken ist. Ich weiß dann genau, dass hinter meinem Rücken etwas geschehen ist. Ich brauche keine Beweise, ich strafe sofort. Ich habe eine spezielle Art von Keuschheitsgürtel entwerfen lassen. Onanieren und ficken geht gar nicht mehr und urinieren nur noch per Katheter.

Weiterlesen